Notwendig
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Wie werden die Sendungen von den Moderatoren vorbereitet?

CH
Charly Gast
16.05.2021 - 08:50

Moin! Es würde mich mal interessieren, wie die einzelnen Sendungen von den Modis vorbereitet werden. Hier gibt es doch bestimmt einige Unterschiede! Ich kann mir gut vorstellen, dass gerade die Genre bestimmten Sendungen gut vorbereitet werden müssen?!

McPetsy
McPetsy User
16.05.2021 - 13:44

Hallo Charly,

ja die Vorbereitung ist natürlich von Modi zu Modi unterschiedlich und auch durch das Genre beeinflusst. Jeder Moderator macht sich aber auch bei "einfachen Sendethemen" oder sagen wir "Standard"-Sendethemen auch Gedanken welche Moderation er macht, welche Themen er anschneidet und was er zu welchem Lied sagt. 

Bei Themensendungen (kann ich nur von mir selbst ausgehen), z. B. Neuvorstellungen oder "Einfach Bayerisch" ist natürliche eine umfangreichere Recherchearbeit nötig - nicht nur zu den Moderationen sondern auch zu den Songs - da stecken schon in einer 2 Stunden-Sendung eine Vorbereitungszeit von 3-5 Std.

lg McPetsy

Nachtfalke
Nachtfalke Admin
16.05.2021 - 22:19
Zitat von Charly:

Moin! Es würde mich mal interessieren, wie die einzelnen Sendungen von den Modis vorbereitet werden. Hier gibt es doch bestimmt einige Unterschiede! Ich kann mir gut vorstellen, dass gerade die Genre bestimmten Sendungen gut vorbereitet werden müssen?!

Hallo Charly,

das entsprechende Genre sucht sich jeder Modi selber aus. Dieses wird in unserer Sendeplan Besprechung festgelegt. Die Sendeleitung passt nur auf, dass sich ein Genre am selben Tag nicht wiederholt.

Die Vorbereitung ist, wie schon McPetsy angemerkt hat, bei jedem Modi unterschiedlich. Da geht aber schon teilweise sehr viel Zeit drauf, aber für unsere Hörer machen wir das gerne.

Viele Grüße zu dir.

 

 


Beitrag geändert am: 16.05.2021 - 22:20
FA
FabiLu Gast
21.05.2021 - 01:03

Hallo,

es kommt immer auf das Thema an, was ich mir aussuche.

Meistens mache ich meine Sendungen sehr spontan.😁

Natürlich gibt es auch Sendungen, die erfordern auch Recherche. Und auf solche Sendungen bereitet man sich schon einige Stunden oder oder sogar Tage vor. ðŸ˜…

LG Fabi LU


Beitrag geändert am: 21.05.2021 - 01:04
GA
Gasthörer Gast
20.06.2022 - 14:24

Radio Powervoice hat nette Moderatoren und niemand will einem was.
Egal wie die Sendung tatsächlich war, im Chat wird sie immer hochgelobt mit vielen Smilies.
Kritik kommt keine, dabei wäre ein bisschen Kritik schon angebracht.
Was für eine Moderation macht Ihr eigentlich? Ich verrate es Euch - eine Chatmoderation. Ihr moderiert den Chat, grüsst jeden der reinjoint, kommentiert Geschriebenes aus dem Chat und Hörer die nicht im Chat sind, wundern sich nur, zumal sie nicht mitbekommen, um was es geht.

Eine Moderation zur Musik ? Niente!
Etwas über die Künstler zu erfahren, Konzerte oder Auftritte, Neuigkeiten etc... niente!
Ein bisschen Klatsch und Tratsch aus der Promiwelt? Niente!
Vielleicht eine kleine Songbesprechung oder Erklärung? Niente!

Es gäbe zahllos viele Möglichkeiten Künstler vorzustellen oder zu besprechen, auf interessante Ereignisse/Szene-News usw... hinzuweisen, schade.

Für Ansagen wie "Mein nächster Song ist für XX, viel Spaß damit" oder "Jetzt spiele ich XX mit XX", das ist doch keine Moderation ?
Es wäre echt schön, wenn auch Geschichten zu einem Song/Künstler kämen (was natürlich Recherche verlangt) und man auch die Ansagen dann mit dem Ramp beachtet.

"Radio ist Kino im Kopf" - es geht um Stimmung.

Ich kann das natürlich alles übergehen und höre mir die Chatmoderation an, seh tausend blinkende Smilies im Chat und kaum Text oder das der Chat zu chatten benutzt wird. Aber genau das ist es ja, warum Internetradios einen gewissen Ruf haben.

Sorry für die Ehrlichkeit, sie ist nicht böse gemeint, eher konstruktiv. Vielleicht könnt Ihr daran was ändern, Potenzial wäre allemal da.


 

Nachtfalke
Nachtfalke Admin
21.06.2022 - 10:25
Zitat von Gasthörer:

Was für eine Moderation macht Ihr eigentlich? Ich verrate es Euch - eine Chatmoderation. Ihr moderiert den Chat, grüsst jeden der reinjoint, kommentiert Geschriebenes aus dem Chat und Hörer die nicht im Chat sind, wundern sich nur, zumal sie nicht mitbekommen, um was es geht.

 

Hallo Gasthörer,

Nun, vielen Dank für dieses großartige Kompliment, denn was gibt es besseres, als das unsere Moderatoren auf die Gäste im JadeChat eingehen? Einfach fabelhaft und alles richtig gemacht. Was deine Kritik angeht, so dürfen wir hier nicht alle über einen Kamm scheren, denn viele lesen das Geschriebene im JadeChat vorher vor. Ich werde das aber gerne als Anlass nehmen, darauf nochmal hinzuweisen.

Egal wie die Sendung tatsächlich war, im Chat wird sie immer hochgelobt mit vielen Smilies.
Kritik kommt keine, dabei wäre ein bisschen Kritik schon angebracht.

Konstruktive Kritik ist immer willkommen, denn daran wächst man. Ob diese Diskussionen im JadeChat allerdings Sinn machen, wage ich mal zu bezweifeln. Der bessere Ort dafür, ist dieses Forum, wie du ja selber festgestellt hast.

Eine Moderation zur Musik ? Niente!
Etwas über die Künstler zu erfahren, Konzerte oder Auftritte, Neuigkeiten etc... niente!
Ein bisschen Klatsch und Tratsch aus der Promiwelt? Niente!
Vielleicht eine kleine Songbesprechung oder Erklärung? Niente!
 

Pauschalierungen bringen uns hier nicht weiter, wir sollten nicht alle Moderatoren über einen Kamm scheren, denn das entspricht nicht den Tatsachen. Durchaus werden Informationen zu Künstlern und Titel angesagt, aber eben nicht von allen und das ist auch damit begründet, dass die meisten Hörer keine Interesse daran haben, 90 Minuten (Hauptsendezeit) sich derartige Informationen anzuhören. Kennst du den Unterschied zwischen einem kommerziellen Radio und einem Webradio? Dazu später mehr. 

Ich kann das natürlich alles übergehen und höre mir die Chatmoderation an, seh tausend blinkende Smilies im Chat und kaum Text oder das der Chat zu chatten benutzt wird. Aber genau das ist es ja, warum Internetradios einen gewissen Ruf haben.

Der Auftrag der Webradios liegt nicht darin, es den kommerziellen Radios gleichzutun. Der Unterschied liegt darin, die Nähe zu den Hörern zu suchen, auf sie einzugehen und ihnen einen schönen Abend mit Musik und Unterhaltung zu bieten. Oder warum meinst du, dass die Hörer der Webradios nicht zu den kommerziellen Radios wechseln? Genau aus diesem Grund und darum ist es gut so wie es ist, unsere Hörer danken es uns jeden Tag auf Neue.

Sorry für die Ehrlichkeit, sie ist nicht böse gemeint, eher konstruktiv. Vielleicht könnt Ihr daran was ändern, Potenzial wäre allemal da.

Du brauchst dich nicht zu entschuldigen, hier darf jeder gerne seine Meinung äußern. Sicherlich gibt es hier und dort was zu verbessern, denn niemand ist perfekt und wir werden den einen oder anderen Punkt gerne mal im Team diskutieren, aber eines wird sich nie ändern... wir sind und bleiben ein Webradio und damit unseren Hörern verpflichtet. Vielen Dank für deine Zeilen.

Viele Grüße
Nachtfalke

 

 


Beitrag geändert am: 21.06.2022 - 10:27
djsteffen
djsteffen Moderator
04.07.2022 - 18:59

Also meine Sendungen bereite ich eigentlich gar nicht vor. Ich habe mein Intro und Outro drinne und eine  Song. und dann wird während der Sendung immer wieder Titel dazu gefügt. Außer ich mache eine Special Sendung, da stelle ich auch vorher zusammen. 

MFG DJ Steffen